Klinische Studien

Der medizinische Fortschritt bringt mit sich, dass laufend neue und bessere Therapien gegen die allergische Überreaktion entwickelt werden.

Messmethoden

Routineuntersuchungen umfassen Blutabnahmen, EKGs, Harnuntersuchungen und Schwangerschaftstests. Während einer Pollenprovokation werden folgende Standardmessungen durchgeführt:

Subjektive Symptombeurteilung

Auf Touchscreens tragen die StudienteilnehmerInnen alle 15 Minuten die subjektive Bewertung ihrer allergischen Symptome ein.

Rhinomanometrie

Jede halbe Stunde wird das Volumen der nasalen Atemluft gemessen, wodurch auf den Schwellungszustand der Nasenschleimhaut geschlossen werden kann.

Nasale Sekretion

Anhand des Gewichts der verbrauchten Papiertaschentücher wird die Menge der nasalen Sekretion bestimmt.

Spirometrie

Jede Stunde wird ein Lungenfunktionstest zur Ermittlung verschiedener Lungenwerte (FEV1, FVC) durchgeführt.